VEREINFACHUNGEN BEI FIRMENGRÜNDUNGEN UND -SCHLIESSUNGEN

Crowe Croatia
4/24/2019
Das Kroatische Parlament hat ein Gesetzespaket erlassen, das bald in Kraft treten wird und Vereinfachungen bei Gründungen und Schließungen / Liquidationen von Handelsgesellschaften vorsieht.

Die wesentlichen Änderungen für die Gründung von Handelsgesellschaften sind die folgenden:

  • Der Bescheid über die Eintragung in das Gerichtsregister muss innerhalb von 5 Tagen ab Antragstellung der Eintragung in das Gerichtsregister erteilt werden (also nicht wie bisher innerhalb von 15 Tagen).
  • Der Gegenstand des Unternehmens wird nicht in das Gerichtsregister eingetragen (die Eintragung des Unternehmensgegenstandes war bisher aufgrund seiner Komplexität das Haupthindernis für eine schnelle Firmengründung).
  • Die amtlich beglaubigten Unterschriften der Geschäftsführer / Vorstandsmitglieder und der Liquidatoren müssen nicht mehr an das Gerichtsregister übermittelt werden. Dadurch wird der Vorgang beschleunigt und die Kosten wesentlich herabgesetzt.
  • Der Gründer muss bei der Firmengründung mindestens ein Viertel des Stammkapitals einzahlen (bisher lag die Mindesteinlage in Geld grundsätzlich bei 10.000,00 HRK).
  • Die Anmeldung zur Eintragung in das Gerichtsregister kann neben den Notaren auch von Rechtsanwälten vorgenommen werden.
  • Für jede Gesellschaft ist mindestens eine E-Mail Adresse anzugeben.
  • Die Firmierung der Gesellschaft muss sich von den Firmenbezeichnungen anderer Gesellschaften mit Sitz in der Republik Kroatien klar unterscheiden (bisher galt, dass sich die Firmierung lediglich von den Firmenbezeichnungen unterscheiden musste, die bei demselben Handelsregister eingetragen waren).

Die wesentlichen Änderungen hinsichtlich Schließung / Liquidation von Handelsgesellschaften sind die folgenden:

  • Es wird die Möglichkeit der Schließung einer Gesellschaft im verkürzten Verfahren eingeführt, nämlich innerhalb eines Monats ohne Durchführung der Liquidation. Dies ist möglich, wenn alle Gesellschafter erklären, für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft nach der Liquidation zu haften.
  • Die Geschäftsbücher und Dokumentation werden von den Liquidatoren bei der Kroatischen Wirtschaftskammer zur Aufbewahrung eingereicht, also nicht wie bisher bei den Gerichtsregistern der Handelsgerichte.